Berlin, da sind wir!

Unsere "Hundehütte"!


Zum Glück hatte die Schlüsselübergabe ja abends noch trotz Verspätung geklappt und wir konnten unser Feriendomizil, eine kleine 2-Zimmer-Ferienwohnung im Stadtteil Schöneberg, beziehen!

Die Zimmeraufteilung war klar: die Mädels das Schlafzimmer, Genna und Frauchen das Wohnzimmer mit großem Sofa und einer ausziehbaren Schlafcouch!

Nun ist Genna ja zu Hause bekanntermaßen ein "Sofa- und Betthund"... was aber macht man um Himmelswillen in einer fremden Wohnung...? Da möchte man doch wirklich niemandem die schmutzigen Pfotenabdrücke auf dem weißen (!!!) Sofa oder der frisch bezogenen Bettwäsche zumuten!

 

 

Und auf das zuverlässige Einhalten der neuen Regel "Kein Sofa und kein Bett in der Ferienwohnung!" sollte man sich vielleicht gerade nachts auch nicht unbedingt verlassen...!

 

Was nun? Ganz einfach: eigene Bettwäsche mitnehmen und auf das "Bett-Verbot" pfeifen - klappt ja eh nicht!!! (Nicht, dass ich es nicht probiert hätte... aber um DIE Erfahrung  bin ich reicher... es hat ca. 2 Minuten gedauert, bis Genna ihr extra quer durch Deutschland mitgeschlepptes kuscheliges VetBed keines Blickes mehr gewürdigt und sich lieber auf dem gemütlichen Bett niedergelassen hatte... *grins*)

Kaum hatte ich mich umgedreht, um den Koffer auszupacken, war auch das Sofa schon ruckzuck in Beschlag genommen! Zum Glück hatte ich das Bettzeug und noch eine Decke darüber ausgebreitet, falls Genna - trotz Verbot - "ausnahmsweise doch einmal" aufs Sofa springt...

 

Nü ja, soviel zum Thema Konsequenz... uuups!

 

Aber das Wetter war bis zu Abreise GsD trocken und Pfoten und Bauch daher absolut sauber!! (Ausgeschüttelt und abgesaugt haben wir das Bettzeug und das Sofa natürlich trotzdem! ;-)

Hier noch ein paar Fotos - allerdings (fast) ohne Hund - von unserer netten, kleinen Ferienwohnung, wer gucken mag!


Es ist Sonntagabend, der Kühlschrank ist leer... aber wir haben Huuuunger!!!

Klar, dass wir nichts "Richtiges" zu essen mitgenommen hatten, wir waren ja vor der Reise der festen Überzeugung, wir kämen so rechtzeitig hier in Berlin an, dass wir nicht nur die Stadt erkunden , sondern sogar - trotz Sonntagmittag - noch in Ruhe einkaufen können!


Nun war es aber so spät geworden, dass wir auch nirgendwo mehr zum Essen ausgehen wollten. Also doch lieber ein paar Lebensmittel kaufen und schnell etwas selber machen! Bloß... ob wir noch ein Geschäft finden würden? Inzwischen war es schon nach 20 Uhr!

 Aber Berlin wäre ja keine "richtige" Großstadt, wenn es da nicht auch noch am späteren Sonntagabend die Möglichkeit gäbe...!

Das I-Net half uns weiter: Ein Lidl hatte tatsächlich noch bis 22 Uhr geöffnet!!! Glück gehabt!! Und das Allerbeste (sehr wichtig bei einer Stadt von diesen - für uns "Kleinstadt"-Bewohner - doch ziemlich riesigen Ausmaßen):

Er befand sich nur eine einzige U-Bahn-Station weiter!!! Also nichts wie los...

 

P.S. Genna ist natürlich NICHT alleine draußen geblieben! Wir haben abwechselt das Hundetier beaufsichtigt, damit auch keiner auf dumme Ideen kommt und uns den Schäfi klaut...!

Das Essen war schnell gekauft und ebenso flott waren wir wieder zurück. Die Mädels haben sich ums Abendessen gekümmert (Mutter hat dafür hinterher gespült und aufgeräumt! ;-)


Und Genna? Die war dann doch etwas  geschafft...

Tja, Reisen macht müüüüüüüüde!! Auch wenn man nicht selbst läuft!!


Gute Nacht, kleine Maus!!

Das hast Du echt prima gemacht!!! Bist halt doch die Beste!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Aktuelles

 

 

30.01.2018

Die neue Website "Campinghund" wird gerade erstellt!

Dort sollen zukünftig ganz viele hundefreundliche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze gesammelt werden.

Auch Gennas Reiseblogs werden zukünftig dort gespeichert! Also nicht wundern, wenn sie hier nicht mehr auftauchen, sondern einfach beim "Campinghund" weiterlesen! ;-)


Alle Änderungen gibt es hier!


Besucherzaehler