Der zwölfte Tag

Tatort Couchtisch!!!

Freiburg, 04.03.2012 / 16:13 Uhr

 

Mehr oder weniger unerkannt konnte ein weißer Dieb in den sonntäglichen Nachmittagsstunden aus dem Wohnzimmer der Wilden Hilde entkommen!

Der Tatort wurde vorher eingehend ausspioniert, um die Möglichkeit eines unbehelligten Zugriffs zu erhöhen!

Weitere Einzelheiten sind der Redaktion bekannt! Sie werden umgehend der Öffentlichkeit mitgeteilt! Derzeit befinden sich jedoch die Mitglieder der Sonderkommission "Weiße Elster" auf dem Weg zum Schulungsgelände.

 

Sachdienliche Hinweise wie immer unter "Kommentare"!!

Nun ist die Sonderkommission wieder einsatzbereit und kann weitere Hinweise zur dreisten Tat bekannt geben:

Das Objekt der Begierde: eine Tasse koffeinfreier Cappuccino mit leckerem Milchschaum!!!

Der Täter wurde mit versteckter digitaler Kamera überführt! Allerdings ist er weiterhin auf freiem Fuß! Es ist nicht auszuschließend, dass er weitere Versuche unternehmen wird, sich irgendwo eines Kaffees zu bemächtigen.

Der Dieb - oder eher gesagt, die Diebin, wie sich im Fahndungsverlauf ergeben hat - beobachtet die Besitzerin des Kaffees (etwas trinken, Tasse zurückstellen, Buch lesen, an dieser Stelle scheint es eine Chance auf einen unbemerkten Zugriff zu geben!)!

Aus allen Blickwinkeln wird die Situation genauestens untersucht, das geschickt gewählte Versteck hinter den Grünpflanzen zeugt von krimineller Erfahrung!

 

Noch ist der Moment des Zugriffes nicht gekommen!

Zwischendurch wird auch kurz Desinteresse geheuchelt, um von der geplanten Tat abzulenken!

 

Nun ist die Position der begehrten Tasse eindeutig festgestellt, man kann den nächsten Schritt wagen!

Vorsichtig wird sich genähert... fällt es auch keinem auf?

Ohh! Da guckt jemand!! Einfach so tun, als ob gar hier nichts los wäre... *flööööt*

Dann kam blitzschnell der Zugriff...

Leider versagte die Kamera im entscheidenden Moment!

Und sofort nach der Kaffee-Attacke begab sich das weiße diebische Tier zurück an den gewohnten Platz, um von eventuellen Schandtaten abzulenken!

Die Diebin beteuert ihre Unschuld - können diese schönen blauen Augen lügen???

 

Diesem Trugschluß ist auch die Kaffee-Polizei aufgesessen, denn sie ließ das diebische Tier  laufen.

"ICH war's nicht!! Gaaaanz bestüüümmmt nicht!!!"

Sprachs und verschwand in der Küche (...denn vielleicht gibt es ja dort etwas interessantes...)

 

 

((P.S. Der etwas bedröppelte Gesichtsausdruck stammt daher, dass die Flocke sich in dem Moment gerade am Hals kratzt...;-)) Anm. d. Red.

Aber die zweite Kamera bringt die Wahrheit ans Licht!!

Der Milchschaum des Kaffees wurde eindeutig entwendet!!

Die flüchtige Diebin wurde nun zur Fahndung ausgeschrieben:

 

Weiße, teils graue, plüschige Haare, blaue Augen (nur eines davon - wohl aus Zeitmangel vor der Tat - mit schwarzem Kajal geschminkt), sehr flink, von schmaler Statur, Alter aufgrund der jugendlichen Erscheinung nur schwer zu schätzen.

Hhhmmmm... wenn ich Lumi so recht betrachte... gibt es da nicht gewisse Ähnlichkeiten mit der Diebin...?

 

Luuuuumiiii...? Du wirst doch nicht... oder doch???

 

LUUUMMMIIIIIIIIIII!!!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Amiga (Dienstag, 06 März 2012 08:41)

    Jaja, das kleine Luder mit dem Unschuldslächeln hat' s faustdick hinter den Seidenöhrchen.

    Ich lese hier mit großem Vergnügen mit, Stephanie, Du machst das ganz toll!

    Viele liebe Grüße an Gast und Gastgebers schickt Euch Amiga.

  • #2

    Gisela (Dienstag, 06 März 2012 18:36)

    Also mich überzeugt die zweite Kamera nicht...:-)

    Das Diebesgut ist nicht sichtbar und die "vermeintliche" Diebin hat keine Fingerabdrücke im Cappuccino hinterlassen und keinerlei Schmauch...ähm Milchschaumspuren an der Nase gehabt.

    Im Zweifel für die Angeklagte....*grins*

    Unvoreingenommene Grüße
    Gisela

    Stephanie, mir geht es wie Amiga. Ich liebe dieses Tagebuch. Danke dafür.

  • #3

    Ursel (Mittwoch, 07 März 2012 12:25)

    hach, ist das schön, ich hab ja grad sooo gelacht.
    Eine absolut niedliche Motte ist das

    findet ursel

  • #4

    Wolfram (Mittwoch, 07 März 2012 17:51)

    Kaum schaue ich hier zwei Tage mal nicht nach dem Rechten, verpasse ich die empörendsten Skandale!

    Ein schöner, spannender Tatortbericht, Stephanie.

    Gruß Wolfram

  • #5

    Käthe (Donnerstag, 08 März 2012 23:58)

    Wenn das arme Gast-Mädl sonst nichts bekommt, muss es sich halt selbst bedienen! - Läuft unter Mundraub und ist nicht strafbar! :-)))

    Käthe

 

Aktuelles

 

 

30.01.2018

Die neue Website "Campinghund" wird gerade erstellt!

Dort sollen zukünftig ganz viele hundefreundliche Campingplätze und Wohnmobilstellplätze gesammelt werden.

Auch Gennas Reiseblogs werden zukünftig dort gespeichert! Also nicht wundern, wenn sie hier nicht mehr auftauchen, sondern einfach beim "Campinghund" weiterlesen! ;-)


Alle Änderungen gibt es hier!


Besucherzaehler