Wie alles begann

Genna erzählt...

 

Auf der Suche...  Die Monate vor meiner Geburt

 

Als mein Frauchen im November 2007 erfuhr, dass ihr Hund Lukas schwer krank war und vielleicht nur noch wenige Wochen zu leben hatte, war der Schock natürlich groß. Es war einfach unvorstellbar, dass Lukas in Kürze nicht mehr da sein würde . Zwölf Jahre sind eine so lange Zeit – aber nicht lange genug!! Einerseits war es für sie und ihre Familie schrecklich, zu wissen, dass Lukas bald sterben muss, aber andererseits konnte er  so noch besonders verwöhnt werden (das hat er ganz schnell raus gefunden...;-)!


Aber so unvorstellbar es ohne Lukas auch war –  auf einmal ganz ohne Hund zu sein ... das war einfach unmöglich!!

Nun sollte Frauchens großer Wunsch, einmal einen Langhaarschäferhundwelpen großzuziehen, nach vielen Jahr(zehnt)en endlich in Erfüllung gehen!


Also wurden viele, viele Stunden lang im Internet nach einem Langhaarschäferhund-Züchter gesucht. Leider (oder zum Glück?) gibt es davon in Süddeutschland nicht allzu viele, aber der Zufall führte Frauchen auf die Homepage der Familie Kessler in Friedenweiler. Nach langen Telefonaten war klar, von hier soll ein Welpe aus dem nächsten Wurf kommen - allerdings nur unter Vorbehalt, denn wenn Lukas zu dem Zeitpunkt noch leben sollte, würden Frauchen ihm auf gar keinen Fall einen jungen Hüpfer vor die Nase setzen!! Dann hätten sie selbstverständlich noch gewartet!

 

Aber auch wenn die Freude darüber, endlich eine nette und vertrauenserweckende Züchterin gefunden zu haben, noch etwas gedämpft war durch den nahenden Abschied von Lukas, war es doch ganz schrecklich, kurze Zeit  später zu erfahren, dass die Zuchthündin, die eigentlich im April ihren zweiten Wurf haben sollte, aufgrund einer Gebärmuttervereiterung notfallmäßig kastriert werden musste...

mehr lesen